Schweißausbildung - Schweißlehrgänge - Prüfungen - Wiederholungsprüfungen

Berufbegleitende Weiterbildung

Für viele Schweißarbeiten schreiben Normen und technische Regelwerke vor, dass der Schweißbetrieb seine Eignung zum Schweißen nachweisen muss. Vorraussetzung für das Erteilen einer Herstellerqualifikation ist, dass eine Schweißaussichtsperson über das Einhalten der schweißtechnischen Arbeitsregeln wacht. Für Schweißarbeiten in eingeschränktem Umfang (Bauteile, Werkstoffart), wie sie üblicherweise in kleinen und mittleren Unternehmen anfallen, muss die Schweißaufsicht ein Schweißfachmann oder Schweißtechniker sein. In großen Betrieben sind sie das Bindeglied zwischen Schweißfachingenieur und der qualitätsgerechtenUmsetzung der Schweißarbeiten. Der Schweißfachmann-Lehrgang wird nach der Ausbildungsrichtlinie DVS®-llW1170 bundeseinheitlich durchgeführt und mit Prüfungen nach DVS® 1174 abgeschlossen. Die Ausbildung entspricht der Richtlinie der European Federation for Welding, Joining an Cutting (EWF) für den International Welding Spezialist (IWS).

Die Wirtschaft braucht Schweißfachkräfte. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Weiterbildung in unserer, durch den Deutschen Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. (DVS), anerkannten Ausbildungsstätte in Schwarzenberg. Die Ausbildung erfolgt nach internationaler DVS-IIW/EWF-Richtlinie 1111. Die Prüfungen sind international anerkannt und bieten somit vielfältige Einsatzmöglichkeiten. 

Zielgruppe: Arbeitssuchende, Arbeitnehmer und Interessierte die über Kenntnisse, Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Ausbildung aus den Bereich Metall und Metallbau verfügen.

Förderberechtigte erhalten einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit. Nicht Förderberechtigte können durch den individuellen oder betrieblichen Weiterbildungscheck der Sächsischen Aufbaubank und nach dem Qualifizierungs-chancengesetz gefördert werden.

Die Seminarteilnehmer erhalten Basiswissen, das die Einstellung sowie Planung und Verwaltung von Schweißfachkräften erleichtert. Die Inhalte werden anschaulich in Vortragsform vermittelt und die Besichtigung unserer DVS-Kursstätte gibt den Teilnehmern Einblicke in die Arbeit eines Schweißers.

Zielgruppe

Kaufleute und Personaldisponenten in Metallbau- und Zeitarbeitsunternehmen, die den Einsatz ihres schweißtechnischen Personals planen wollen.

Inhalte

- Überblick und Einsatz moderner Schweißverfahren

- Gültigkeit von Schweißprüfungen

- Neue gesetzliche Regelungen und Normen zum Schweißen im Stahlbau (EN-1090) und   

  Schweißerprüfungen ISO 9606-1

- Gesetzliche Vorschriften und Normen, die den Einsatz von Schweißpersonal im gesetzlich geregelten und

  nicht geregelten Bereich bestimmen

- Einsatz von Schweißern nach nationalen und internationalen Normen

- Praktische Erprobung in der Schweißstätte

Lehrgangsdauer

 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten

Trainer

bsw-Ausbilderteam

Teilnehmerzahl

8-15 Personen

Abschluss/Zertifikat

Teilnahmebescheinigung der bsw gGmbH

Seminargebühr

95,00 € pro Teilnehmer

 

 

bsw