Azubi Speeddating

Übersicht teilnehmender Firmen

Nie mehr Schule! Jetzt beginnt das Arbeitsleben, das mich endlich mein eigenes Geld verdienen lässt und mich erwachsen macht. Ein tolles Gefühl!
Hoffentlich bist du auf diesen Moment auch gut vorbereitet und kannst nahtlos mit deinem neuen Leben in der Berufswelt beginnen!

Hä? Wieso?
Na, ich meine, dass du vor lauter Endspurt in der Schule nicht vergessen hast, dich rechtzeitig um deine Ausbildungsstelle, deinen Fachschul- oder Studienplatz zu kümmern! Das kommt häufiger vor, als du glaubst!
Also, wenn du gerade in der vorletzten Schulklasse bist (je früher, desto besser!), solltest du dir folgende Fragen zur Berufswahl einmal genauer stellen

Was geht? Was geht gar nicht? Was kann ich? Was interessiert mich?

Mit unserem übersichtlichen

beantwortest Du die wichtigsten Fragen zur Berufswahl und klärst für Dich die nächsten Schritte für Deine berufliche Zukunft. Jetzt bist du dran!
Du siehst, dass die Berufswahl eine große Herausforderung und eine richtig spannende Angelegenheit ist!

Noch einige Tipps!

Nimm dir Zeit für die Berufswahl!

Suche einen Beruf, der wirklich zu dir passt!

Es gibt nicht nur einen passenden Beruf für dich!

Sei ehrlich zu dir selbst!

Habe keine Angst vor einer Fehlentscheidung!

Nur Mut!

Du hast noch Fragen? Dann stehen Dir unsere Praxisberater gern zur Verfügung.

 

Börsianer für einen Tag

Schüler übernehmen die Zwönitzer "Börse" 04.02.2020 Koch ist wohl historisch gesehen eines der ältesten Berufsbilder überhaupt. Es ist nicht nur schön, lecker zu essen, sondern kann auch riesig Spaß machen, Speisen zuzubereiten.

Alexander Schnerrer, Inhaber des Restaurants „Zur Börse“ tituliert diesen Beruf nicht umsonst als „Genusshandwerker“. Und das Handwerk in der Küche ist hart, aber auch spannend. Es gibt viel zu bedenken, vorzubereiten und Schnelligkeit ist entscheidend. Nicht zuletzt müssen die heißen Speisen freundlich serviert und Getränke zubereitet werden. Was alles dazu gehört, um Gäste zufrieden zu stellen, so dass sie das Restaurant gerne wieder einmal besuchen, haben Schüler unter Anleitung von Alexander Schnerrer lernen dürfen. Ein tolles Projekt, welches hoffentlich Begeisterung für die Berufsbilder in der Gastronomie bei den Schülern geweckt hat.

Doch lesen Sie nun nachfolgend die eigenen Eindrücke der Klasse 9 der Katharina Peters Oberschule Zwönitz: Im Rahmen des Projektes der praktischen Berufsorientierung des Bildungswerkes der Sächsischen Wirtschaft in Schwarzenberg konnten die Schüler der 9. Klasse der Oberschule „Katharina Peters“ in verschiedene Berufsgruppen, wie zum Beispiel Büro/Verwaltung, Bau/Holz/Farbe und Erziehung hineinschnuppern. Vom 27.01.2020 bis 30.01.2020 hatten wir die Möglichkeit, die verschiedenen Berufe des Gastgewerbes kennen zu lernen.

In dem Restaurant „Zur Börse“ in Zwönitz hatten wir die Chance, unter fachmännischer Anleitung, uns auszuprobieren. Die Schüler der 9. Klasse wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, welche an zwei Tagen das Restaurant „übernommen“ haben. Herr Schnerrer stellte den Schülern die verschiedenen Berufe, welche es im Hotelgewerbe gibt, wie zum Beispiel Koch/Köchin oder Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann vor. Er selbst studierte Hotelmanagement.

Am ersten Tag wurden die verschiedenen Aufgabenbereiche eingeteilt. Es mussten Einkaufslisten geschrieben, Rezepturen berechnet, Flyer erstellt und die Tische eingedeckt werden. Später am Tag wurden die Speisen vorbereitet für den darauffolgenden Tag. Die Flyer wurden von drei Schülerinnen an Passanten in Zwönitz verteilt, um viele echte Gäste für den nächsten Tag anzulocken. Am Tag, als die Schüler ihr Können unter Beweis stellten war es sehr stressig. Aber unter der tollen Anleitung durch Herrn Schnerrer in der Küche und Frau Frister im Service, gelang es den Schülern, ihre Gäste vollends zufrieden zu stellen. Dafür öffnete das Restaurant Dienstag und Donnerstag von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr. Die erste Gruppe hieß 21 Gäste willkommen, die zweite Gruppe empfing 43 Gäste. Dienstags wurde den Gästen selbstgemachte Ravioli mit einer Spinat-Ricotta Füllung und Tomatensoße angeboten. Am Donnerstag gab es für die Besucher selbstgemachte Ravioli mit Lachs. Das Getränk, welches es zu dem kleinen Menü gab, war selbstgemachte Limonade.

Die Schüler der Oberschule „Katharina Peters“ bedanken sich sehr bei Herrn Schnerrer und Frau Frister für die Einblicke in die Berufswelt des Hotel- und Gaststättengewerbes.

bsw